»Die TeutoKlinik ist 2004 modernisiert worden und erfüllt die strengen Hygienevorschriften des Robert Koch-Institutes.«

Dr. med. Ulrike Gemander
Ausstattung

Die TeutoKlinik Bielefeld verfügt über einen modernen Operationsbereich mit insgesamt vier Operationsräumen. Davon sind zwei OPs klimatisiert und für hochaseptische Eingriffe geeignet. Hier werden unter anderem endoskopische Operationen der Gelenke, Chirurgie am Knochen wie Vorfußoperationen, offenen Operationen an der Schulter, mikrochirurgische Eingriffe am Ohr sowie Brustvergrößerungen mit Implantaten durchgeführt. Ein Lasergerät für laserchirurgische Eingriffe ist vorhanden. 

Aufgrund strenger Hygienerichtlinien des Robert Koch-Institutes, der zentralen Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und Krankheitsprävention, ist die TeutoKlinik 2004 modernisiert worden und erfüllt die strengen Hygienevorschriften (RKI-Richtlinien). Vertreter der Gesundheitsämter der Bezirksregierung Detmold überprüfen regelmäßig die Sterilisation und Aufbereitung des Instrumentariums entsprechend der Medizinprodukteverordnung. 

Der ansprechende Aufwachraum hat neun Betten mit separater  Monitorüberwachung, Sauerstoffanschlüssen und Absaugvorrichtungen für die direkte Aufwachphase. Dadurch kann in der Zeit direkt nach der OP der Kreislauf sowie die Atmung überwacht und im Bedarfsfall schnell reagiert werden. Für die anschließende Erholungsphase verfügt die Klinik über einen freundlich gestalteten Ruhebereich. 

Die Klinik hat außerdem zwei 2-Bett-Zimmer für die kurzstationäre Behandlung mit Telefon und TV. Sie werden in einer freundlichen und angenehmen Atmosphäre empfangen. Im großzügig gestalteten Foyer können Ihre Angehörigen während der Operation auf Sie warten.